Natürliche Osterfarben – blaue Eier

Natürliche Osterfarben – blaue Eier

So färbst Du Eier mit Rotkohl wunderbar blau

  1. Für 6 Eier 300 g Rotkohl kleinschneiden und mit 600 g Wasser und einer Messerspitze Vitamin-C oder einem Teelöffel Essig, kurz aufkochen lassen, danach noch 300 Min ziehen lassen, abseihen.
  2. Währenddessen die Eier 10 Min in Essigwasser einlegen, danach gründlich abspülen.
  3. Die Eier in dem Rotkohlsud wie üblich hartkochen
  4. Über Nacht in dem Sud ziehen lassen
  5. Die Eier sind erst rotviolett färben sich dann aber beim Trocknen an der Luft schön tiefblau.

Schritt 1

300 g Rotkohl

300 g Rotkohl

Schritt 2

Erstmal zehn Minuten Essigwasser

Erstmal zehn Minuten Essigwasser

Ei vor dem Färben

Ei vor dem Färben

Schritt 3

nach dem Kochen

nach dem Kochen

Schritt 4 und 5

nach 3 Stunden ziehen lassen

nach 3 Stunden ziehen lassen

Nach 12 Stunden, noch nass.

Nach 12 Stunden, noch nass.

Und fertig: 12 Stunden kalt gefärbt, abgewaschen und getrocknet.

Und fertig: 12 Stunden kalt gefärbt, abgewaschen und getrocknet.

Gefärbt mit verdünnter (auf das Doppelte) Färbelösung.

Gefärbt mit verdünnter (auf das Doppelte) Färbelösung.


Related Articles

Internet by Unity Media

Seit etwa dem Jahr 1998 war ich Kunde der Telekom, jetzt bin ich Kunde bei Unity-Media. Die Hotline verarscht mich und ich habe so viele Netzausfälle am Tag wie in 15 Jahren bei der Telekom. Du glaubst der Fehler liegt bei mir? Lies den Artikel! Verarschen ist zu harsch formuliert? Lies den Artikel!

Mirka Ceros 650CV

Ich habe die supergeile Schleifmaschine von Mirka: Die Ceros 650 CV auseinandergenommen, die Steuerplatine (Speedcontroller) ausgetauscht und wieder zusammengesetzt. Du solltest das nicht tun! Denn Mirka repariert die Maschinen kostenlos. Falls Du es doch tun willst: Hier siehst Du wie.

Privatfrickler trifft Standesamt

Vor kurzem habe ich untersucht, wie dick und wie durchsichtig verschiedene Papiersorten sind. Die Erkenntnisse sind in ein käufliches Produkt eingeflossen! Die Jungs und Mädels von „Glück & Segen” haben die Erkenntnisse genutzt und tatsächlich aufgrund meiner Analysen das Papier für ihr Produkt ausgewählt: Ein neues schickes Stammbuch!

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment